Freiburg steigt in 2. Bundesliga ab!

Freiburg steigt in 2. Bundesliga ab!

Der letzte Spieltag der ersten Bundesliga im Unterwasserrugby fand am Sonntag, den 7.04.2013 im Haslacher Bad in Freiburg statt.  Leider reichte es am Schluss nicht,  den Relegationsplatz zu erreichen,  und so spielt der TC Freiburg ab der nächsten Saison nur noch in der 2. Bundesliga.

1. Bundesliga Süd Mannschaftsfoto - TC Freiburg Saison 2012/13

1. Bundesliga Süd Mannschaftsfoto – TC Freiburg Saison 2012/13

Im ersten Spiel gegen Heilbronn, die auch gegen den Abstieg kämpften, waren die Freiburger wohl noch nicht ganz wach. Dies nutzten die Heilbronner gekonnt aus. Eine frühe Führung sorgte von Anfang an für großen Druck. Am Ende verlor Freiburg mit 3:6.

Das Spiel gegen den SC München war um einiges spannender. Durch ein Kontertor konnte der SC München in Führung  gehen,  doch auch die Freiburger drehten von Anfang an auf. Valentin räumte das Tor bei den Münchnern frei und passte Wenzel den Ball den dieser nur noch reinlegen musste.  Nicht nur Freiburg freute sich nach diesem Tor,  sondern auch die Böblinger, die bei einem Unentschieden schon auf die Deutsche Meisterschaft hätten fahren können. Doch der Ehrgeiz der Münchner auf die DM zu fahren war groß und so erzielten die Münchner am Ende noch einen Siegtreffer zum 2:1.

Das Spiel Heilbronn gegen Darmstadt verfolgten die Freiburger voller Hoffnung,  denn im Fall eines Sieges durch Heilbronn, hätte es noch die Chance gegeben, mit einem Unentschieden gegen Darmstadt den Relegationsplatz zu erreichen. Leider vergaben die Heilbronner ihren Strafwurf und kurz danach holten die Darmstädter die Führung. So gingen sie auch in die Halbzeitpause. Heilbronn versuchte in der zweiten Hälfte noch den Ausgleich zu holen, kassierte dabei aber  kurz vor Ende ein Kontertor. Zum Schluss stand es 2:1 für DUC Darmstadt, was den sicheren Abstieg für Freiburg bedeutete.

Zumindest das letzte Spiel gegen Darmstadt sollte erfolgreich sein um mit einem guten Gefühl in der zweiten Bundesliga zu starten.  Leider reichte es am Ende nur für ein Unentschieden. (1:1)

Freiburg spielt somit in der nächsten Saison 2013/14 in der 2. Bundesliga. Enttäuschung machte sich natürlich breit, da die Mannschaft das Potential gehabt hätte, deutlich bessere Ergebnisse zu erreichen, wie man in den letzten zwei Spielen gegen München (3. Tabellenplatz) und Darmstadt (5.) gesehen hat.  Freiburg wird nun die Chance nutzen das Team  in der 2. Bundesliga aufzurüsten und die Fehler die gemacht wurden zu beheben.

 Tabelle 1.Bundesliga nach letztem Spieltag

Erfolgreicher 2. Landesliga Spieltag

Erfolgreicher 2. Landesliga Spieltag

Nach unserem zweiten Landesliga Spieltag diesen Sonntag, dem 16.12.12, im Haslacher Bad in Freiburg konnten wir uns mit einer 14 Mann starken Mannschaft den zweiten Tabellenplatz erkämpfen.

Mannschafts Bild

Offenburger Mannschaft – Saison 2012/13

Bereits im ersten Spiel haben wir es mit unseren schwersten Gegnern und den Tabellenführern aus Sindelfingen zu tun bekommen. Das Spiel haben wir mit Abstand 10:1 verloren, aber mit immerhin einem Gegentor, 2 Sekunden vor Schluss von Fabian Waidele.

Das zweite Spiel gegen Malsch konnten wir uns unerwartet mit einem 4:2 Sieg erkämpfen, mit Toren von Fabian, Frank Singh & Lena Konstanzer.

Das dritte und letzte Spiel des Spieltages hatten wir von vorneherein 10:0 gewonnen, da die Pforzheimer sich entschlossen hatten außer Konkurrenz, mit einigen Spielern ihrer ersten Mannschaft, zu spielen. So wurde dieses letzte Spiel ein eher entspanntes, aber schönes Spiel, welches wir inoffiziell 6:5 verloren hatten.  Anika Waidele schoss in diesem Spiel ihr erstes Ligator für die FROGs.

 

Erfolgreicher 2. Landesliga Spieltag

Super Landesliga Auftakt 2012

Einen Superauftakt in die Landesliga-Saison hat unsere Spielgemeinschaft FROG hingelegt. Obwohl zwei der besten Mädchen fehlten (die holten sich währenddessen den Champions Cup- Titel in Berlin) hatte die SG FROG am Ende des Tages mit zwei Siegen und einer Niederlage den verdienten dritten Platz in der Tabelle erspielt.

Im ersten Spiel gegen Pforzheim II gab es am Anfang wieder Probleme im Aufbau. Doch Theo und Falko erlösten die Mannschaft mit dem 1:0. Wenige Minuten später glich Pforzheim II wieder aus. Die Mannschaften waren sehr ausgeglichen, dadurch fielen viele Tore. In den letzten zwei Minuten stand es 3:3 (2:1 Ralf, 3:2 Norbert) . Nach einer Umstellung der Mannschaft holten die FROGS den Sieg dann doch noch mit einem 5:3 gegen Pforzheim II (4:3 Fabian , 5:3 Frank).

Das zweite Spiel gegen die Spielgemeinschaft Sindelfingen verloren die FROG’s mit 2:7. Durch das Umstellen einiger Positionen erreichten die FROGS zwar eine schnellere Mannschaft. Doch bei den Verteidigungspositionen gab es dadurch Verständigungsprobleme. Und die FROG’s kassierten ein Tor nach dem anderen. Als es dann 0:4 stand stellten die FROGS wieder auf die Standardaufstellung um. Antje machte kurz danach ihr erstes Ligator für die FROG’s 1:4. In der zweiten Halbzeit wurden die FROG’s dann dominanter. Es reichte jedoch nicht mehr um das Spiel zu wenden. Frank schoß das zweite Tor zum 2 : 7.

Das letzte Spiel gegen Stuttgart II gewannen die FROGS 6 : 2, obwohl die Mannschaft als schwerer Gegner eingeschätzt wurde. (Stuttgart II hatte gegen Malsch II nur knapp verloren 6:4) Am Anfang war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Als das erste Tor gefallen war, fiel kurz das Gegentor von Stuttgart II (1:1) (1:0 Norbert) nach der ersten Halbzeit führten die FROG’s mit 2:1 (2:1 Ralf). Die 2. Halbzeit war zu Beginn sehr ruppig , doch dann merkte man, dass den Stuttgartern die Ausdauer fehlte. Dies nutzten die FROG’s aus. Die jungen Spieler Fabian , Falko und Frank der gleich zwei Mal traf, hatten am Ende doch mehr Luft und gewannen 6 :2.

 

Tabelle